Roche Bau 2 – Die Fassade ist geschlossen!

1 / 3

 

Das höchste Gebäude der Schweiz hat termingerecht seine Aussenhülle erhalten. So konnte Ende März die letzte Reihe der Fassade montiert werden; diese ist somit bis auf die Elemente der Aussenaufzugsschneise fertiggestellt.

Bei der Closed-Cavity-Fassade handelt es sich um ein hochinnovatives, doppelschaliges Fassadensystem. Der geschlossenen Kammer wird dabei mit leichtem Überdruck Luft zugeführt, die verhindert, dass sich auf den Fensterscheiben Kondensat oder Schmutz ablagern.

Der geschützt in die Kammer eingebaute, lichtlenkende Sonnenschutz sorgt selbst bei herabgelassenen Lamellen für eine sehr gute Tageslichtausbeute und das bei einem sehr geringen Gesamtenergiedurchlass bzw. g-Wert von 0,11. Der Ucw-Wert der Closed-Cavity-Fassadenelemente von nur 0,64 W/m²K macht die Bau-2-Fassade Europa- und Weltweit zu einer der besten Gebäudehüllen unserer Zeit. Das System ermöglicht damit erhebliche Einsparungen bei den Betriebs- und Wartungskosten. Ein weiterer Vorteil wie die grosszügigen Glasformate unterstützen zudem die architektonische Idee.

Wir sind stolz und dankbar, im Rahmen unseres Generalplaner-Mandats auch mit der Fassadentechnik unseren Beitrag zu diesem ausserordentlichen Projekt leisten zu dürfen.